Sensomotorics

Sensomotorics nach Beate Hagen® ist ein einfaches, ganzheitliches und individuell gestaltbares Behandlungskonzept zur Reduzierung von Schmerzen, Funktionsstörungen und Fehlhaltungen am Bewegungsapparat.

Diese außergewöhnliche und vor allem schmerzfreie manuelle Therapieform wurde von Prof. Dr. Thomas Hanna / Somatic Education (USA) auf der Grundlage von der Feldenkraismethode heraus entwickelt und ist ein Durchbruch in Diagnose und Therapie in orthopädischer, neurologischer und psychosomatischer Hinsicht.

Dieses Prinzip vermittelt ein neues Verständnis und heilsames Wissen über Körper und Bewegung und eröffnet dadurch neue Wege zur Heilung.

Das Prinzip heißt:

Wahrnehmen und loslassen Rohmann
 

thumb Rohmann (1) thumb Rohmann (2) thumb Rohmann (3)

 

Chronisch kontrahierte Muskeln verursachen schmerzhafte Bewegungs- und Fehlhaltungsmuster und werden in unserem Gehirn als „normal“ abgespeichert und automatisiert.
Mit den Techniken von Sensomotorics nach Beate Hagen® lernen Sie: 

  • wie man Schmerzmuster aufspürt
  • wie man diese über Selbsterfahrung bewusst macht
  • wie man kontrahierte Muskeln zum loslassen bringt (Kinetic mirroring)
  • wie man über das Gehirn Bewegungsmuster umprogrammiert und neu abspeichert (Pandiculation)

Ein individuelles Eigenübungsprogramm erhält den erlangten Fortschritt und der Patient kann sich selbst aus dem Teufelskreis von Schmerz und Anspannung befreien.

Sie werden sich mit neuen Augen sehen, da sie die Spuren in ihrem Körper erkennen.

Behandlung und Slogan Rohmann

 

Literaturhinweis:
Thomas Hanna „Beweglich sein - ein Leben lang“ Kösel Verlag • Beate Hagen: „Somatic Education - ein neuer Weg aus Schmerz und Einschränkung“ Physikalische Therapie Sept. 2002  • „Diagnose Sensomotorische Amnesie“ Physikalische Therapie Sept. 2003 • „Stop-, Start- und Traumareflex“ Die neuromuskulären Anpassungsreaktionen auf Stress und ihre Folgen. Physikalische Therapie Februar 2008  • „Muskelmanagement für Therapeuten“ Physikalische Therapie Februar 2011